Gabi Fellner

Ein Leben ohne Flöte ist möglich, aber sinnlos.

Praktische Theorie - Online-Seminarreihe

Zur Zeit bin ich dabei, In insgesamt mehr als 10 Etappen eine komplette Online-Seminarreihe zum Thema Praktische Theorie aufzubauen. Es beginnt mit der Notation, eine kurze Erklärung, wie die Klaviertastatur zu lesen ist, Halb- und Ganztöne, Vorzeichen, über Rhythmus, Tonleitern, Intervalle, Drei- und Vierklänge bis hin zu den ersten Gehversuchen in der Harmonielehre. Ich lege vor Beginn dar, welche Vorwissen zur erfolgreichen Teilnahme nötig ist, manchmal gibt es einen kurzen geschichtlichen Abriß zum Thema. Am Ende gibt es immer einen Ausblick auf die nächste Folge und natürlich gehe ich auf die Frage ein "wofür brauch ich das eigentlich alles?".

Zu jedem Thema gibt es ab Januar 2021 in regelmäßigen Abständen eine Live-Veranstaltung, bei der dann auch Fragen beantwortet werden und Zeit für kleine Übungen bleibt. Wer zu diesen Terminen keine Zeit hat, kann auch nur das Video und ggf. die begleitenden Übungen erhalten. Da der Aufbau dieser Reihe mit Hilfe des hessischen Projektstipendiums aus 2020 erfolgt, ist die Teilnahme an jeweils der ersten Veranstaltung einer Folge kostenfrei - einige Folgen sind jetzt schon gelaufen. Offen ist noch Rhythmus, die Intervalle, Tonleitern und eine Einführung in die Harmonielehre. Die ersten drei Folgen (Notation und Notenschlüssel - Die Klaviertastatur und Oktavbezeichnungen - Halb- und Ganztöne und Vorzeichen) erhalten Abonnenten meines Newsletters im 14-Tage-Abstand kostenfrei. Diese Folgen werden im Dezember 2020 fertig gestellt sein.


Technische Voraussetzungen:
Ich empfehle PC oder Laptop. Handy oder Tablet gehen prinzipiell natürlich auch - allerdings werden die angezeigten Noten dann schon recht bis sehr klein...

Das Online-Seminar veranstalte ich über die Plattform zoom. Bitte lade dir vorher die App herunter und mache dich mit den Voraussetzungen und der Handhabung vertraut, dass wir jeweils pünktlich loslegen können.

Eine stabilere Verbindung lässt sich meistens eher über Kabel als über WLAN erreichen. Hilfreich wäre auch, dass zum Zeitpunkt des Seminars nicht andere Familienmitglieder beispielsweise durch das Streamen von Filmen Datenkapazitäten abgreifen und so die Übertragung der Seminarinhalte stören. Kamera ist tatsächlich nicht nötig, dann sieht man dich halt nicht. Wenn du aber mit Kamera teilnimmst, sei dir bewußt, dass nicht nur du zu sehen bist, sondern auch alles, was sich hinter dir befindet.
Genau genommen ist nicht einmal ein Mikrofon nötig, die Kommunikation kann bei zoom auch über den integrierten Chat laufen. Den Ton kannst du über eingebaute oder externe Lautsprecher empfangen, aber es geht auch die Teilnahme über Telefon. Ausreichend vor den jeweiligen Terminen verschicke ich den Einladungslink.

Wenn du über Termine informiert werden und meine ersten drei Folgen kostenlos erhalten möchtest, dann melde dich hier für meinen Newsletter an: